Ihre Ansprechpartner

Berlin, April 2015

Editorial

Die Lebensmittelwirtschaft bietet zentrale Bewegtbildplattform:

Am 20. März ist unser Bewegtbildportal „Food Culture Net“ gestartet, das Filmmaterial zum Thema Lebensmittel bündelt. Journalisten und Interessierte können hier auf kostenloses und rechtefreies Video- und Bildmaterial rund um die Lebensmittelwirtschaft zugreifen und erhalten alle Informationen aus einer Hand. Mitglieder und Förderer können hier zentral und einfach Filme und Rohmaterial für Medien anbieten. Mit diesem neuen Service schaffen wir eine Informationsplattform, die die gesamte Produktionskette der Lebensmittelwirtschaft in Bildern greifbar macht.

Nicht nur online, auch im „herkömmlichen“ Fernsehen gilt es, die Bewegtbild-Potentiale, die nicht zuletzt die Studie „Lebensmittel im deutschen Fernsehen“ aufgedeckt hat, zu nutzen. Das Interesse der Medien ist groß: Bereits in den ersten Tagen wurde unser Videomaterial u.a. vom Tagesspiegel, der Allgemeinen Zeitung, der WAZ und der NOZ abgerufen und verwendet. Zu unseren Beiträgen gehört Footage-Material von Europas größtem Milchhof, der Milchagrargenossenschaft „Heideland“, die wir im Rahmen einer Pressereise zum Auslaufen der Milchquote besucht haben. Bilder und Videos geben Einblick in den Ablauf eines hochmodernen Milchhofes mit Melkkarussell und Kuh-Massagebürsten.

Auch international waren wir mit Food Culture Net schon erfolgreich: Bilder und Interviews von und mit dem Mendel-Preisträger Dr. Mahmoud Solh, die wir in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP) veröffentlicht haben, sind vielfach abgerufen und veröffentlicht worden. Fachmagazine und Zeitungen aus den USA, Canada und den Niederlanden haben mehr als 40 Bilder und Videos heruntergeladen. Ein Zeichen dafür, dass wir mit unserem Angebot nicht nur bei den hiesigen Journalisten auf eine große Nachfrage gestoßen sind.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie über aktuelles oder auch historisches Bildmaterial verfügen.

Ihr Stephan Becker-Sonnenschein

---

Rückblick:

Vor dem Auslaufen der Milchquote am 01.04. haben wir mit fachlicher Unterstützung von DBV, DRV und MIV zu einer Presseexkursion zur Milchagrargenossenschaft Heideland in Kemberg eingeladen. 20 Journalisten u.a. des MDR und der Nachrichtenagentur AFP sowie der Volksstimme, waren mit dabei. Auf diesem größten Milchhof Europas werden 1.200 Milchkühe unter modernsten Bedingungen gehalten.

Kurz vor dem Internationalen Tag des Wassers am 22.03. starteten wir auf unserer Internetseite die Beitragsreihe „Unser Wasser – Lebensmittel und Gebrauchsgut“. Bis Anfang Mai erwarten uns acht Gastbeiträge aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Mit dabei sind z.B. der Rat für Nachhaltige Entwicklung, das Umweltbundesamt und die Berliner Wasserbetriebe.
(Foto: sustainable AG)

Auch im März war die LEBENSMITTELWIRTSCHAFT wieder zu verschiedenen Vorträgen und Diskussionen eingeladen. Auf der Mitgliederversammlung der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris berichteten wir zu nachhaltiger Ernährung im Tourismus, auf einem Forum der Lebensmittelpraxis diskutierte Stephan Becker-Sonnenschein gemeinsam mit Christoph Minhoff über Verbrauchererwartungen.

DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT ist „Superbrand 2014/2015“ in der Kategorie Vereine und Verbände. Die Auszeichnung freut uns sehr, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir erst gut zwei Jahre existieren. Die Welt am Sonntag hat hierzu am vergangenen Wochenende eine Sonderbeilage veröffentlicht. Über DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT heißt es dort: „Der Verein DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT ist ein Newcomer zwischen den etablierten Marken. Er wurde 2013 gegründet. Sein Produkt: Information. Er sieht sich als neutrale Schnittstelle zwischen Journalisten und Branchenmitgliedern.“ Von der Veranstaltung berichteten u.a. die „Welt“ und N24, vorab lief mehrfach ein Superbrands-Trailer im Fernsehen.