Ihre Ansprechpartner

Berlin, Sept.-Okt. 2015

Anuga 2015: Taste the Future

Selbst Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen: Auf seinem Rundgang über die Anuga-Ernährungsmesse in Köln posierte er zusammen mit Geschäftsführer Stephan Becker-Sonnenschein vor dem 3D-Bild.

Nicht das einzige Highlight, das DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT vom 10. bis 14. Oktober auf der Messe präsentierte. „Taste the Future“ lautete das Motto und DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT zeigte Vorort, wie Zukunft und Innovation in der Lebensmittelbranche aussehen: Nicht nur mit einer großformatigen Bilderausstellung, die von Iglo und dem Verband Deutscher Mühlen unterstützt wurde. Sondern auch mit der Präsentation des Bewegtbildportals Food Culture Net. Am Stand des Vereins im BVLH-Retailforum informierten sich Aussteller, Fachbesucher und Journalisten über dieses innovative Kommunikationsportal. Als besonderes Angebot konnten Footage und Filmmaterial der Anuga-Messe auf Food Culture Net abgerufen werden.

---

Eine der Herausforderungen der nächsten Jahre wird die Kommunikation von Innovationen in der Lebensmittelbranche sein. Und zwar so, dass sie auch bei den Verbrauchern ankommen. Dies war auch eines der Kernthemen auf dem Wissenschafts-Kongress iFood, bei dem internationale Gäste sich über die Zukunft der Lebensmittelherstellung und Vermarktung ausgetauscht haben.

Die Lebensmittelwirtschaft twitterte unter dem Hashtag #LMWanuga live von der Messe über Innovationen, Gespräche und Aktionen. In fünf Tagen erzeugten wir damit mehr als 6000 Impressionen. Per Periscope wurde der Besuch von Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt auf dem Retailforum live übertragen.

---

BVE-Diskussionen: Innovationen und Trends

Gleich zweimal war Stephan Becker-Sonnenschein als Gesprächsgast auf das rote Sofa beim BVE geladen. Zusammen mit Prof. Dr. Stephan Töpfl vom Deutschen Institut für Lebensmitteltechnik und Organisator der ifood Conference auf der Anuga, sprach er über Innovationen in der Lebensmittelherstellung. Gesundheit und Natürlichkeit sind dabei zwei wichtige Themen. „Wir essen Fleisch weil es eine interessante Struktur hat“, erklärte Prof. Töpfl. Soja und Tofu als Rohprodukt seien eher langweilig, weil man nicht viel damit machen könne. Daher werden mit Hilfe von innovativen Feuchtigkeits-Extrudern pflanzliche Eiweiße in die Struktur von Fleisch gewandelt. Weitere Forschung beschäftige sich mit Algen und Insektenproteinen und der Frage, wie deren Nährstoffe eingesetzt werden können.

Vegan und vegetarisches liegen derzeit im Trend und waren natürlich auch auf der Anuga Thema. Mit Dr. Robert Kecskes, Experte der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), diskutierte Becker-Sonnenschein beim BVE zum Thema „Vegetarische Ernährung – ein kurzer Hype oder nachhaltiger Konsum“. „Die Menschen definieren sich heutzutage über ihr Essen und verorten sich damit in der Gesellschaft“, so Becker-Sonnenschein. „Essen ist emotional, ideologisch und politisch geprägt. Es gibt immer mehr Nischen und Vielfalt. Und jede Nische bekommt ihr eigenes Produkt.“ Dr. Kecskes wagte einen Blick in die Zukunft: „Vegetarisch und vegan bleiben zwar Thema, sind aber nicht die marktbeherrschenden Themen.“

---

„Innovationen bei Gemüse machen mehr Sinn als bei Fleischersatzprodukten“ – Pressegespräch „Wie schmeckt unsere Zukunft?“

Im Vorfeld der Anuga hatte DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT zum Pressegespräch nach Berlin geladen, um über Innovationen im Lebensmittelbereich zu sprechen. Rund 30 Journalisten, Vertreter von Verbänden und aus den Bundestagsbüros waren gekommen. „Wie schmeckt unsere Zukunft?“ Zu dieser Fragen diskutierten Prof. Stefan Töpfl, Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik und Organisator der ifood-Messe auf der Anuga, Jörg Pretzel, Geschäftsführer des internationalen Technologieanbieters GS1 Germany, und Mark Sievers, Leiter Consumer Markets bei KPMG. 

---

Social Media

- „Wird uns die Zukunft (nachhaltig) schmecken?“ Interview Stephan Becker-Sonnenschein mit SWRinfo.

- Facebook: Weitere Fotos mit Eindrücken von der Anuga finden Sie in unserer Facebook Bildergalerie.

- Twitter: unter #LMWanuga finden Sie Tweets und Bilder von der Anuga

---